Was ist bei einem Kinderdirndl zu beachten und wo bekomme ich eins kaufen?

Wenn man an Kinderdirndl denkt kommt vielen als erstes die kleine Heidi aus den Bergen in den Sinn. Aber Hand auf’s Herz: Sind Kinderdirndl nicht auch wirklich süß?

Kinderdirndl: Der Trend

So wie sich das Dirndl in den letzten Jahren in der Gesellschaft etablieren konnte und zu einem salonfähigen Kleidungsstück avanciert ist, so ist auch der Siegeszug der Kinderdirndl nahezu unaufhaltsam. Während die Ursprünge im bayerischen und österreichischen Raum liegen, hat das Dirndl diese geographischen Grenzen schon längst hinter sich gelassen. Heutzutage sieht man Kinder im Dirndl auch immer häufiger in den deutschen Großstädten als echte Hingucker.


Doch woran mag das wohl liegen?

Einen großen Punkt macht mit Sicherheit die Rückbesinnung auf individuelle Mode als Ausdruck der persönlichen Identität aus, die sich heute erfolgreich als Gegenbewegung zu den anonymen Modeketten etabliert. Damit verbunden ist auch die gesellschaftliche Akzeptanz – sowohl der Dirndl für Frauen als auch der Kinderdirndl.

Kinderdirndl: Design für junge Menschen

Dirndl für Kinder werden immer beliebter – auch abseits der Wiesn! Die Rückbesinnung auf alte Traditionen führt dazu, dass auch junge Menschen und Kinder gerade die neuen Versionen des Dirndl gerne wieder tragen. So verbindet sich Brauchtum mit aktueller Mode und ansprechendem Auftreten! Was kann es schöneres geben?

Anforderungen an Kinderdirndl

KinderdirndlKinderdirndl stehen völlig anderen Anforderungen gegenüber als beispielsweise traditionelle Dirndl. Denn – wie der Name schon sagt – es ist ein Dirndl für Kinder. Daraus ergeben sich verstärkt Anforderungen an die Qualität des Materials, um die mehr oder weniger sachgerechte Beanspruchung auch verkraften zu können. Daher sind Kinderdirndl allein von der Funktionalität völlig anders aufgebaut. Zu sehen ist dies u. a. daran, dass Dirndl für Kinder in der Regel vorne hochgeschlossen sind. Bezüglich der Reinigung ist auf eine Maschinenwäsche zu achten, da sich gerade bei regelmäßigem Gebrauch ein verhältnismäßig hoher Verschmutzungsgrad ergibt. Aber dies ist völlig normal. Schließlich sind die Kinder ja keine Schaufensterpuppen.

Damit können Kinder auch im Dirndl ihre freie Zeit genießen und ungestört toben!